Startseite > Pille danach

Pille danach

Die Pille danach wird verwendet, um eine Schwangerschaft zu verhindern, für den Fall, dass Ihre übliche Verhütungsmethode versagt hat oder Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten. Dies können oral verabreichte Medikamente, wie die 'Pille danach' sein, oder Geräte, die in die Gebärmutter (IUP) eingefügt werden. Beide Behandlungen wirken durch die Verhinderung der Ovulation; jedoch die beiden Arten der "Pille danach", die durch die orale Einnahme erfolgen – Levogynon und ellaOne – sind die bevorzugten Verfahren.

Je früher Sie die Pille danach nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr einnehmen, desto effektiver ist ihre Wirkung. EllOne ist zu nahezu 98% wirksam, während Levogynon eine bis zu 95%ige Sicherheit bietet, wenn sie umgehend eingenommen werden. Je nachdem, welche Pille danach Sie verwenden, kann diese zwischen drei bis fünf Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Pille Danach - Notfallpille
levogynon

Levogynon ist eine der beliebtesten "Pillen danach", die derzeit zur Verfügung stehen. Levogynon wirkt durch den Wirkstoff Levonorgestrel. Levogynon kann noch bis zu drei Tage (72 Stunden) nach dem ungeschütztem Verkehr eingenommen werden.

 
ellaOne

ellaOne ist eines der neuesten Pillen, die zur Empfängnisverhütung zur Verfügung stehen. Eine einzelne Dosis von 30mg ellaOne muss innerhalb von 5 Tagen (120 Stunden) nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden um eine Schwangerschaft erfolgreich zu verhindern.

Wie wirkt die Pille danach?

Pille danach enthält eine hohe Dosis von künstlichem Gestagen, die um den Eisprung zu verhindern. Hat der Eisprung bereits stattgefunden hat, hält die Pille danach das Ei davon ab, sich in der Gebärmutter einzunisten. Gestagen ist ein natürlich vorkommendes Hormon, das auch in den meisten hormonellen Kontrazeptiva enthalten ist.

Welche Arten von Pillen danach gibt es?

Derzeit sind die beiden beliebtesten Pillen danach ellaOne und Levogynon. Diese zwei Pillen danach wirken auf ähnliche Weise. EllaOne jedoch kann noch bis zu fünf Tage nach dem Versagen Ihrer üblichen Verhütungsmethode, oder dem ungeschützten Geschlechtsverkehr, eingenommen werden.

Levogynon - diese Form der Pille danach ist bis zu drei Tage nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr wirksam. Je früher Sie Levogynon einnehmen, es desto größer ist ihre empfängnisverhütende Wirkung. Innerhalb von 24 Stunden, ist Levogynon zu 95% effektiv, nach bis zu 48 Stunden bis zu 85%- und nach 72 Stunden (dritter Tag) bis zu 58% zuverlässig.

EllaOne - ellaOne wirkt länger, als die herkömmlich Pille danach und kann noch bis zum fünften Tag nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eine Schwangerschaft verhindern. Genau wie mit Levogynon, empfiehlt es sich, ellaOne so früh wie möglich einzunehmen. EllaOne kann dann mit einer 98%igen Zuverlässigkeit einer möglichen Schwangerschaft vorbeugen.

Was sind die Vorteile der Pille danach?

Die Pille danach neigt nicht dazu, schwerwiegende Nebenwirkungen zu verursachen. Die Wirkstoffe der Pille danach befinden sich nur für kurze Zeit in Ihrem Organismus. Abhängig davon, für welche Pille danach Sie sich entscheiden, kann diese zwischen 95% und 98% einer ungewollten Schwangerschaft im Notfall vorbeugen.

Was sind die Nebenwirkungen der Pille danach?

Obwohl die Pille danach in der Regel keine Nebenwirkungen verursacht, kann sich eine kleine Anzahl von Frauen unwohl, schwindlig oder benommen fühlen, oder aber über empfindliche Brüste, Kopfschmerzen und Bauchschmerzen nach der Einnahme klagen.

Diese Nebenwirkungen halten jedoch in der Regel nicht lange an und neigen dazu, nach wenigen Tagen von selbst abzuklingen. Die Pille danach kann auch Auswirkungen auf Ihre nächste Periode haben. Ihre Periode kann für eine kurze Zeit verstärkt und schmerzhaft auftreten, jedoch sind auch diese Auswirkungen in der Regel nicht dauerhaft. Sollten Sie stark Nebenwirkungen erfahren, empfiehlt es sich, dass Sie sich so bald wie möglich mit Ihrem Arzt besprechen. Sollten Sie sind innerhalb von drei Stunden nach der Einnahme der Pille danach erbrechen, sprechen Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt – es kann sein, dass die Pille danach ihre Wirkung noch nicht entfalten konnte.